Begriffe aus dem Bereich Einspritzungsumbau


Absolut-/Differenzdruck: Absolut: Druck im Verhältnis zum atmosphärischen Duck. Differenzdruck: Druck im Verhältnis zu einem bestimmten Millieu. Beispiel: der Krafstoffdruck ist auf 3 bar eingestellt. Dies ist ein absoluter Wert, der auch an den Düsen anliegt. Diese ragen jedoch in den Ansaugtrakt – und hier herrschen meiste Unterdrücke. Oder beim Turbo Überdrücke. Und deren Werte schlagen sich auf den Absolutdruck drauf und erzeugen somit einen Differenzdruck. Der Benzindruckregler gleicht diese durch Erhöhen/Absenken des Absolutdrucks aus, so dass der Differenzdruck stabil bleibt
ATS: Air Temperature Sensor. Lufttemperatur-Sensor
Benzindruckregler: Regelt den Druck des Kraftstoffs auf i.d.R. 3 bar Differenzdruck und passt diesen den wechselnden Verhältnissen im Ansaugbereich an
Benzinpumpe intern/extern: bezieht sich auf die Montageposition der Kraftstoffpumpe. Intern: in den Tank eingelassen, extern: außerhalb des Tanks verbaut. Es werden je nach Montage-Ort entsprechende Pumpen benötigt
CKPS: CranKshaft Position Sensor. Kurbelwellen-Sensor
CMPS: CaMshaft Position Sensor. Nockenwellen-Sensor
Drosselklappen: Mechanismus, welcher je nach Stellung des Gasdrehgriffs unterschiedliche Durchmesser im Ansaugbereich frei gibt. Ähnlich dem Schieber beim Vergaser
Düsen: Einspritzventile, elektrisch betrieben. Sie regeln die Einspritzmenge durch die von der ECU ausgelösten Einspritzzeiten. Kurze Öffnungszeiten: wenige Sprit, lange Öffnungszeiten: viel Sprit
ECU: Electronic Control Unit. Steuergerät, oder auch Blackbox
EFI: Electronic Fuel Injection. Eine Version der Einspritzung, bei der die Steuerung von einer elektronischen Einheit (ECU) übernommen wird
IAPS: Intake Air Pressure Sensor, Ansaugluftdruck-Sensor
MAP-Sensor: Manifold-Absolute-Pressure Sensor. Misst den Druck im Ansaugsystem. Je nach Drehzahl und Gasgriffstellung variiert dieser. Insbesondere bei kleinen Öffnungsgraden der Drosselklappen genauer und schneller als der TPS. Wird auch als IAP-Sensor bezeichnet (Intake Air Pressure)
Pick-Up: Signal-Nehmer, Gegenstück zum Trigger-Rad des Kurbelwellensensors
Rail: Kraftstoffringleitung. Verteilt den angelieferten Kraftstoff auf die Düsen und hält ihn zum Einspritzen bereit
Servo-Motor: Erzeugt keine Rotationen, sondern verändert die Stellung seiner Welle und wird zu Steuerung von beweglichen Teilen genutzt, wie z.B. den sekundären Drosselklappen
TPS: Throttle Position Sensor. Ein Drehwiderstand, welcher durch seine Ausgangsspannung dem Steuergerät die Gasgriffstellung mitteilt
Triggerrad: "Zünd"-Rotor auf der Kurbelwelle, gehört zum CKPS
TWS: Thermal Water Sensor, Temperature Watch System, Temperaturfühler für Flüssigkeiten