Die Adlerhorst




Ja, „Die“. Eigentlich heißt „Ali“ (der Besitzer des Hobels) nämlich Adler mit Nachnamen. Und eigentlich ist Horst eine BMW. „Ali-BMW“ klingt aber halt Scheiße – und das nicht nur eigentlich. Eigentlich machen wir um bajuwarische Ödniserzeugnisse einen weiteren Bogen als die Ludolphs ums Regal mit den Körperhygiene-Artikeln. Eigentlich. Aber in diesem Fall lohnt es sich tatsächlich mal, Weißwurst und CSU-Parteiprogramm bei Seite zu legen und dem Hobel aus dem verkorksten Elternhaus eine Chance zu geben.

360-Grad Slide-Video:




Horst ist eine K75 und wurde vom Adler-Ali beim Blauen-Klaus mit der ausdrücklichen Maßgabe, keinen (!) Cafe-Racer draus zu bauen abgegeben. Krumm gewichstes Wasserrohr in den Heckrahmen pfuschen, Thrombose-Band um die Krümmer wickeln und für 40 Euro beliebigen Scheißdreck vom China-Mann antüdeln kann jeder Talent-immune Schwachmatiker – und macht auch so ziemlich jeder dieser Fähigkeits-abstinenten ADS-Dödel mit seinem 30,- Euro Lidl-Werkzeugkasten. Dafür braucht man keinen Fachmann, sondern nur ein Arschphone mit Selfi-Stick.





Nein, Horst sollte nicht nur technisch untadelig daherkommen, sondern auch ernsthaft fahren – und das nicht nur bis zum nächsten Bart-Öl-Shop, Flanell-Hemden-Outlet oder Hornbrillen-Dealer. Also so richtig auf der Straße und auch jenseits des Speed-Limits von Spielstraßen. Berlin, übernehmen Sie!





Als nicht ganz untückisch zeigte sich Alis Streben nach mehr Radstand per verlängerter Schwinge: angesichts des einseitigen Gelenkwellen-Radhalters nicht wie sonst üblich mit ein paar eingeschweißten Extensions zu erledigen. Stattdessen wurde der Antrieb einer, insbesondere bei der Polizei massiv vertretenen, RT 1100 zur dauerhaften Leihgabe. Breite Speicheräder vorne und hinten, eine grazil verschlungene Abgas-Kloake sowie ein sportiver Lacksatz nebst neckischer Details komplettieren Horst. Frisch abgenommen und eingetragen kann Horst jetzt endlich den Adler machen – ohne dass sich dieser zum Hipster-Horst macht.

Anzeige:


TECHNISCHE DATEN
Marke/Modell/Bj.: BMW K 75
Besitzer: Alexander „Ali“ Adler
Erbauer: Strassenmeister Motorcycles
Kühlflüssigkeitsbehälter: Strassenmeister Motorcycles
Luftfilter: K&N
Krümmer/Auspuff: geänderte Auspuffanlage mit Klappensteuerung
Heckrahmen: Strassenmeister Motorcycles
Schwinge: BMW RT1100
Federbein: YSS
Gabel: USD-Gabel (GSX-R1100 GV73)
Lenker: Stummellenker Honda Honda CBR 1000 RR SC57
Spiegel: Lenker-Endspiegel
Räder: Drahtspeichenräder
vorn: 4.0x17
hinten: 4.0x17
Bereifung:
vorn: 150/70/17
hinten: 170/60/17
Bremsscheiben:
vorn: EBC
hinten: R1100 RT
Bremszangen:
vorn: 6-Kolben Festsattel
hinten: 2-Kolben Schwimmsattel BMW R1100RT
Fußrastenanlage: Raask, zurückverlegt
Tank: Strassenmeister Motorcycles
Höcker/Sitzbank: RW
Kotflügel: Strassenmeister Motorcycles
Instrumente/Anzeigen: T&T Kombi-Instrument
Maske/Scheinwerfer: Strassenmeister Motorcycles mit Windschild von Motoplastic
Blinker vorne: LED, eingelassen im Windschild
Blinker hinten: LED
Rücklicht: LED