Clark Gabel


Nachdem wir als Eingangsprüfung etwa 1000km mit unserem Neuzugang abgerissen haben und technischen Grund in den Hocker gebracht haben, steht fest, dass wir die Sache angehen. Geht also los. Da steht sie noch in voller Pracht. Ein Antlitz, das nur eine Mutter lieben kann, ein Gesicht zum Abbauen



Pausbacken weg



Spiegel und die Zorro-Gedächtnis-Maske runter



Gefunzel, Cockpit, Geweih und Fender legen wir dazu



Bremsen und Rad sind raus



Die Zahnstocher gezogen



Von nun an geht’s bergauf. Die untere USD-Brücke sitzt mitsamt Speziallagern im Lenkkopf



Beide Stempel in Position



Vorderrad und obere Brücke ebenso



Felge und Sättel fertig ausdistanziert, Tachoantrieb eingepasst. Feddich



So weit, so gut. Mit nicht einmal anderthalb Stunden Hausrekord. So darf das gerne weitergehen